$ TBZ Technische Berufsschule Zürich - Berufe - Informatikberufe
Logo TBZ
Schule
Organisation/Rektorat Mediothek Ferienplan Info/Ereignisse Partner Verloren/Gefunden
Abteilungen
Automobiltechnik Elektro/Elektronik Informations-Technik Höhere Fachschule
Weiterbildung
Gesamtangebot TBZ Automobiltechnik Elektro/Elektronik Informations-Technik Höhere Fachschule
Berufe
Übersicht Autoberufe Elektroberufe Informatikberufe Augenoptik
Intern
OrgWeb Projekte Anforderungen TD/HD Fragen/FAQ Interne Organisation TBZ Lehrpersonen
      Technische Berufsschule Zürich
Kontakt und Standort Termine und Veranstaltungen Stundenpläne Berufe Informatiker/-in Support Informatiker/-in Systemtechnik Informatiker/-in Applikationsentwicklung Informatikpraktiker/-in Augenoptiker/-in Veranstaltungsfachfrau/-mann EFZ Weiterbildung Informationen zur Abteilung

Veranstaltungsfachfrau/-mann EFZ

Definition des Berufsbildes

Die Bildungsverordnung und der Bildungsplan des neuen Berufs VF wurden auf den 1. März 2011 in Kraft gesetzt. Ausbildungen beginnen ab Sommer 2011 in Zürich (TBZ) und Lausanne.
Die Ausbildung befähigt zu anspruchsvollen Tätigkeiten wie Bühnenbauten, Beleuchtung, Tontechnik, Videotechnik. Sicherheitsaspekte haben in der Ausbildung in allen Bereichen ein grosses Gewicht.
Alle Projektinformationen zur Berufslehre "Veranstaltungsfachfrau/-mann EFZ" finden Sie auf der Webseite:
Veranstaltungsfachfrau/-mann(EFZ)

Lehrdauer

4 Jahre
Im 1. und 2. Lehrjahr    2 Schultage pro Woche
Im 3. und 4. Lehrjahr    1 Schultag   pro Woche
Beim Besuch der BMS zusammen durchgehend 2 Schultage pro Woche
(nur noch 1 Schultag an der TBZ)

Unterlagen

Lehrplan für die Berufsfachschule (Version 2.0 vom 15. Juli 2012)
Weitere Informationen findet man bei Veranstaltungsfachmann.ch oder Veranstaltungsfachfrau.ch

Qualifikationsverfahren

Das QV besteht aus den 4 Fachnoten
a)  Praktische Arbeit                                            Gewicht 30%
b)  Berufskenntnisse                                            Gewicht 20%
c)  Allgemeinbildung                                             Gewicht 20%
d)  Erfahrungsnote (hälftig aus ÜK und Schule)       Gewicht 30%
Für das Bestehen müssen sowohl die Praktische Arbeit wie die Gesamtnote
mindestens eine Note 4 erreichen.

Überbetriebliche Kurse

Die ÜK umfassen 7 Kurse mit zusammen 38 Tagen.

Trägerverbände

Trägerverband ist svtb-astt


Zum Seitenanfang


back